Wanderverein Dautmergen e.V.

Der Wanderverein Dautmergen wurde am 23.03.74 gegründet. Gemeinsames Wandern war natürlich von Anfang an Haupt-Bestreben. Aber auch Heimatkunde, Pflege von Volkstum und dergleichen, sind Vereinszweck.

In den fast fünf Jahrzehnten gab es unzählige gemeinsame Wanderungen und Ausflüge. Rund 25 derartige Termine weist in normalen Jahren der Veranstaltungsplan aus. Sie werden meist von mit großer Beteiligung angenommen. Den Teilnehmern werden Ziele aus der näheren – ab und zu auch etwas ferneren – Heimat nahe gebracht. Ein vielfältiges Angebot ist der Vereinsführung wichtig – möglichst für alle Alters- und Interessengruppen sollte etwas dabei sein. Neben den „normalen“ Halbtags- oder Tageswanderungen gibt es regelmäßig Nachmittags-Unternehmungen für Senioren (Ziele sind oft Museen, Kirchen, Betriebe…), Familien-Wanderungen, oder auch extremere Unternehmungen. Eine recht große Gruppe „kämpft“ sich jeweils im November von einem 30 – 40 km entfernten Ort zurück nach Dautmergen. Und es gibt für die „Extremen“ auch Fernwanderungen, die in auf mehrere Jahre verteilten Abschnitten absolviert werden. So war man von 2013 – 2015 an drei Wochenenden auf der „Via Rhenana“ 190 km entlang des Rheins von Konstanz bis (fast) Basel unterwegs, 2016 – 2018 auf dem „Neckar-Steig“ von Bad Wimpfen nach Heidelberg, 2019 – 2022 wurde der Schwarzwald von Kirchzarten bis Konstanz gequert, 2022 startete man in Untertürkheim auf den RemstalWeg. Jedes Jahr kann bei einer Führung eine Stadt der Umgebung näher kennengelernt werden. Ein Bus-Ausflug ist normalerweise auch jährlich im Angebot. Wichtig ist das Beisammensein, Bewegung an der frischen Luft, das gemeinsame Erleben. Und so wird auch die gemütliche Einkehr nie vergessen.

Der aktuelle Veranstaltungsplan ist in einer jeweils zum Jahresanfang erscheinenden Broschüre enthalten. Sie erhält auch einen ausführlichen Rückblick auf das vergangene Jahr. Alle Dautmerger Haushaltungen und auch auswärtige Mitglieder erhalten diese Broschüre. Weitere Interessenten können sie über den 1. Vorsitzenden kostenlos bekommen.

Neben dem Wandern machte und macht der Verein auch einiges für den Heimatort und belebt das Dorfgeschehen. Es gab Blumenschmuck-Wettbewerbe, jahrzehntelang einen Spiel- und Grillplatz, Bäume wurden gepflanzt, Blumenkästen entlang der Schlichem aufgehängt und gepflegt, alte Fotos des Ortes gesammelt und archiviert, Liederbüchle gedruckt und vieles mehr. Bei der Anlage eines Rundwanderweges um Dautmergen war man beteiligt. Aktuell wird zu Ostern der Dorfbrunnen immer festlich geschmückt, zahlreiche rund um den Ort aufgestellte „Bänkle“ werden gepflegt, im Herbst gibt es Kürbisgeister-Basteln für Kinder. Höhepunkt des Jahres ist das immer eine Woche vor den Schulferien stattfindende „Brunnenfest“. Die gemütliche Hockete mitten im Ort ist fester Bestandteil des Dautmerger Dorfjahres. Bei Live-Musik und guter Verpflegung können die zahlreichen Besucher zwischen Bürgerhaus und Dorfbrunnen gesellige Stunden verbringen. Und sich gegen Abend noch zur Schlichem begeben, denn dort gibt es seit einigen Jahren noch etwas Besonderes: Fast 400 Quietsche-Entchen starten im Bach zu ihrem Rennen. Wer auf die richtigen „Renn-Enten“ gesetzt hat, kann da schöne Preise gewinnen.

Der Verein zählt zurzeit 120 Mitglieder. Weitere sind jederzeit herzlich willkommen – die gerade mal 12 € Jahresbeitrag dürften für jeden erschwinglich sein. Aber auch Nicht-Mitglieder dürfen jederzeit gerne mit wandern.

Info

Vorstandschaft:

1. Vorsitzender: Helmut Jetter, Blumenstr. 38, 72356 Dautmergen
(Tel. 07427 / 5 90 90 59; jetter52@web.de)
2. Vorsitzende: Simone Alf, Blumenstr.50, 72356 Dautmergen
(Tel. 07427 / 69324; Bernd-Alf@t-online.de)

Kassenwart: Wolfgang Kraft, Blumenstraße 46, 72356 Dautmergen
(Tel. 07427 / 2315; Wolfgang.Kraft@nc-online.de)
Schriftführerin: Inga Riedlinger, Postweg 8, 72356 Dautmergen
Beisitzer: Manfred Karle, Norbert Mocker, Roland Mocker, Gerlinde Ohnmacht, Frank Wager, Thomas Weber.