Wanderverein Dautmergen e.V.

Es wird nicht nur gewandert

Seit 1974 gibt es in Dautmergen den Wanderverein.
Vereinszweck ist natürlich das gemeinsame Wandern, aber auch Heimatkunde, Pflege von Volkstum und dergleichen.
So gab es all die Jahre selbstverständlich viele, viele gemeinsame Wanderungen und Ausflüge. Rund 25 derartige Veranstaltungen werden aktuell jährlich angeboten und haben meist zahlreiche Teilnehmer. Denen werden dabei vor allem Ziele der näheren Heimat nahe gebracht. Aber nicht nur der näheren Heimat – ab und zu geht es auch Stück weiter weg. Ein vielfältiges Angebot ist der Vorstandschaft wichtig – möglichst für alle Alters- und Interessengruppen sollte etwas dabei sein. Neben den „normalen“ Halbtags- oder Tageswanderungen gibt es regelmäßig Nachmittags-Unternehmungen für Senioren (Ziele sind oft Museen, Kirchen, Betriebe…), Familien-Wanderungen, oder auch extremere Unternehmungen. Eine recht große Gruppe „kämpft“ sich jeweils im November von einem 30 – 40 km entfernten Ort zurück in den Heimatort durch. Oder es gibt auch mal eine Fernwanderung, die in Abschnitten absolviert wird.  So war ein Dutzend Wanderer von 2013-2015 an drei Wochenenden auf der „Via Rhenana“ 190 km entlang des Rheins von Konstanz bis (fast) Basel unterwegs. 2016 wurde der „Neckar-Steig“ von Bad Wimpfen nach Heidelberg begonnen. Eine kleine Gruppe sucht auch bei Lauf- und Nordic-Walking-Wettbewerben ihre Herausforderung. Jedes Jahr kann bei einer Führung eine Stadt der näheren Umgebung näher kennengelernt werden. Wichtig ist das Beisammensein, Bewegung an der frischen Luft und das gemeinsame Erleben. Und so wird auch die gemütliche Einkehr nie vergessen.
Der aktuelle Veranstaltungsplan ist in einer jährlichen Broschüre enthalten, die auch Rückblick auf das jeweils vergangene Jahr hält. Diese Broschüre erhalten alle Haushaltungen   in Dautmergen und alle Mitglieder. Sie kann auch jederzeit über den 1. Vorsitzenden kostenlos bezogen werden.
Neben dem Wandern machte und macht der Verein auch einiges für den Heimatort und belebt das Dorfgeschehen. Es gab Blumenschmuck-Wettbewerbe, jahrzehntelang einen Spiel- und Grillplatz, Bäume wurden gepflanzt, Blumenkästen entlang der Schlichem aufgehängt und gepflegt, alte Fotos des Ortes gesammelt und archiviert, Liederbüchle gedruckt und vieles mehr. Bei der Anlage eines Rundwanderweges um Dautmergen war man beteiligt. Zu Ostern wird der Dorfbrunnen festlich geschmückt. Das „Brunnenfest“ – eine gemütliche Hockete mitten im Ort – ist im Juli fester Bestandteil des Dautmerger Dorfjahres. Seit einigen Jahren findet in dessen Rahmen eine „Quietsche-Enten-Rennen“ in der Schlichem statt und erfreut sich großer Beliebtheit.
Rund ein Drittel der Einwohnerschaft gehört dem Wanderverein an. Weitere Mitglieder sind jederzeit herzlich willkommen – die gerade mal 9,00 € Jahresbeitrag dürften auch für jeden erschwinglich sein.

 

WV14.8010

 

Info

Vorstandschaft:

1. Vorsitzender: Helmut Jetter, Blumenstr. 38, 72356 Dautmergen
(Tel. 07427 / 5 90 90 59; jetter52@web.de)
2. Vorsitzende: Simone Alf, Blumenstr.50, 72356 Dautmergen
(Tel. 07427 / 69324; Bernd-Alf@t-online.de)

Kassenwart: Wolfgang Kraft, Blumenstraße 46, 72356 Dautmergen
(Tel. 07427 / 2315; Wolfgang.Kraft@nc-online.de)
Schriftführerin: Inga Lengsfeld, Schulstraße 9, 72356 Dautmergen
Beisitzer: Richard Kraft, Rudi Magg, Hubert Mocker, Norbert Mocker, Gerlinde Ohnmacht, Doro Pannenberg, Frank Wager, Thomas Weber.